ART STUDIO 1 - Piet Trantel
Scapes, 1994
Piet Trantel über 'Scapes':

Zunächst denkt man natürlich an landscape, an die Landschaft und die Landschaftsmalerei.

Genau darum geht es. Die Modelle stellen Ausschnitte aus Landschaften dar, das können zuweilen auch urbane Situationen sein. In jedem Ausschnitt befindet sich eine Arbeit von mir, oder er selbst ist schon die Arbeit.

Dann steckt auch to escape darin; escapism beispielsweise heißt Wirklichkeitsflucht. Das ist doch interessant, wenn man eine künstlerische Arbeit in der sogenannten Natur denkt.

(Interview mit Alexander Baier, 1995)
Scapes, 1994 (Ausstellung im ART STUDIO 1, Juli/August 1995) Fremdkörper Vita